Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinden Strelitzer Land · Kiefernheide · Kratzeburg

Fürstensee

Seit 1287 ist Fürstensee eine selbstständige Pfarre mit Priester.
Aus den Aufzeichnungen des Jahres 1568 erfährt man, dass es später zu Strelitz gehörte.

Die jetzige Kirche wurde 1779 fertiggestellt. Der rechteckige Fachwerkbau ist mit einem Schiefer bedeckten Turm versehen. Die Westseite der Kirche ist nachträglich massiv gemauert worden.

Besonders auffällig sind die auf dem ehemaligen Friedhof zahlreich vorhandenen schmiedeeisernen Kreuze, die aus den Jahren 1822 bis 1898 stammen.